Animation Expanded

animation expanded

Animation jenseits des linear erzählenden, klar begrenzten Screens eines Kinos, eines Fernsehers oder einer Streaming-Plattform? Ja, das gibt es!
Bei „FAB Dimensional” zeigen wir Arbeiten, welche Animation in den Raum holen, andere Dimensionen entdecken, Linearität hinterfragen oder gleich ganz darauf verzichten. Die Ausstellung findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt und hat für den Auftakt einen Fokus auf in Berlin lebende Animationskünstler*innen gesetzt. Gezeigt werden sieben Positionen sehr unterschiedlicher Natur und Herangehensweise. Sie eint die Offenheit, in der Animation neue Wege zu gehen, Dinge anders zu sehen, Räume zu entdecken und mit Leben zu füllen. Hereinspaziert, es gibt viel zu entdecken!

Künstler*innen

TIES

Dina Velikovskaya
mehr dazu

BIOSCOPE

Maarten Isaäk de Heer
mehr dazu

VISITORS

Gudrun Krebitz
mehr dazu

FLUID HOUSING

Nicole Aebersold
mehr dazu

100 TAGE REGENWETTER

Anna Benner
mehr dazu

URSONETT: Crown of Sonnets or Corona Sequence.

Frank Geßner
mehr dazu

BREAK THROUGH

Philipp Artus
mehr dazu

Öffnungszeiten

Sonntag, 04.10. 11 – 16 Uhr (Opening)
Montag, 05.10. 16 – 20 Uhr
Dienstag, 06.10. 16 – 20 Uhr
Mittwoch, 07.10. 16 – 20 Uhr
Donnerstag, 08.10. 16 – 20 Uhr
Freitag, 09.10. 16 – 22 Uhr
Samstag, 10.10. 16 – 22 Uhr
Sonntag, 11.10. 14 – 20 Uhr

Eintritt frei

Eröffnung

Am Sonntag, 04.10. laden wir ab 11 Uhr herzlich zur Eröffnung der Ausstellung ein. Die Matinee findet in und um das Verwalterhaus statt.

Ausstellungsort

Kulturkapellen Verwalterhaus
Alter St. Marien – St. Nikolaifriedhof
Prenzlauer Allee 1
10405 Berlin
Map-Link: https://goo.gl/maps/H2s3XfY87uSZ11dq8

ÖPNV

TRAM M4, M5, M6, M8: Mollstr./Otto-Braun-Str.
TRAM M2, M8: Mollstr./Prenzlauer Allee
U8, S-Bahn, Regionalzug, Bus: Alexanderplatz U2: Rosa-Luxemburg-Platz

Für die Anfahrt von der URANIA: Bus 100 bis Alexanderplatz, anschließend weiter zu Fuß. Alternativ mit der U2 ab Wittenbergplatz bis Rosa- Luxemburg-Platz.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Ausstellungsbesuch unter Umständen nur eingeschränkt möglich oder es ist beim Besuch mit Wartezeiten zu rechnen. Kurzfristige Informationen hierzu finden Sie während der Ausstellungszeit auf dieser Festival-Website. In den Ausstellungsräumen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.